Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /kunden/301450_10999/everkiosk/wp-content/plugins/favorites/app/Entities/User/UserRepository.php on line 186

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /kunden/301450_10999/everkiosk/wp-content/plugins/favorites/app/Entities/User/UserRepository.php on line 186
close

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /kunden/301450_10999/everkiosk/wp-content/plugins/favorites/app/Entities/User/UserRepository.php on line 186
31. Mai 2017

Mit Harmonie gegen den Lärm im Kopf

Dresdner Jung-Informatiker wollen mit Musik-Software den bösen Tinnitus lindern Dresden, 31. Mai 2017. Straßenkrach mag krank machen, auch der Lärm stampfender Maschinen. Besonders schlimm trifft es aber Menschen, die sich vor schmerzenden Tönen überhaupt nicht schützen können – weil der Krach im eigenen Kopf entsteht. Rund drei Millionen Deutsche leiden akut unter diesen „Tinnitus“ genannten Phantom-Geräuschen oder waren wenigstens schon einmal in ihrem Leben davon betroffen. Beim Einen ist es ein Klingeln, beim Anderen ein Brummen. Und für viele Patienten ist der Tinnitus mit starkem Stress und Schmerz verbunden. Solchen Menschen zu helfen, hat sich das Team „In Harmony“ um Martin Spindler von der TU Dresden verschrieben. Sie haben dafür eine Linderungs-Software entwickelt: Die bestimmt zunächst die Tinnitus-Tonhöhe für jeden einzelnen Nutzer und spielt dann Musik ein, die das Störgeräusch harmonisch einbettet – und dadurch erträglicher macht. Können Ton nicht abschalten, aber lindern „Wir können den Tinnitus nicht abschalten, aber die Belastung lindern“, betont Spindler. Bei ersten Tests mit der Dresdner Software hätten 96 Prozent der Patienten von einer Schmerzminderung berichtet. Noch haben die Informatiker …

zum vollständigen Original-Artikel

4 Spiele, die ihr auf dem Honor 8 Pro spielen solltet

3D-Puzzle-Adventure „After the End: Forsaken Destiny“ erstmals reduziert