Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /kunden/301450_10999/everkiosk/wp-content/plugins/favorites/app/Entities/User/UserRepository.php on line 186

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /kunden/301450_10999/everkiosk/wp-content/plugins/favorites/app/Entities/User/UserRepository.php on line 186
close

Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /kunden/301450_10999/everkiosk/wp-content/plugins/favorites/app/Entities/User/UserRepository.php on line 186
2. November 2017

Wolfenstein II: Als die Nazis New York schmolzen

Vom Haudrauf zum Selbstzweifler – neuer 3D-Shooter aus der Wolfenstein-Reihe veröffentlicht Wenn US-Elitesoldat Blazkowicz irgendwo auftaucht, dann kracht es ganz gewaltig und bald liegt die halbe Stadt in Trümmern. Dieser Tradition ist das nun veröffentlichte Computerspiel „Wolfenstein II – The New Colossus“ treu geblieben. Ansonsten aber hat die 3D-Actionspielserie „Wolfenstein“ in den vergangenen 25 Jahren eine ganz erstaunliche Metamorphose durchgemacht, die archetypisch für das gesamte Genre steht. 1. Wolfenstein 3D begründete Egoshooter-Genre mit Wir erinnern uns: Das grobpixelige Haudrauf-Spiel „Wolfenstein 3D“ war 1992 eines der allerersten 3D-Actionspiele. Noch auf Diskette ausgeliefert und auf MS-DOS lauffähig, war das erste „Wolfenstein“ bereits enorm erfolgreich, obwohl – oder gerade weil – in Deutschland verboten war: „id Software“ („Doom“, „Quake“) malte damals überall Hakenkreuze ins Spielelabyrinth und drückte dem Spieler das virtuelle Trommel-MG in die Hand, um brutal-fröhlich deutsche Schergen und Herrn Hitler persönlich zu massakrieren. An eine Story-Entwicklung verschwendeten die Genre-Pioniere damals keine Mühe – schließlich ging es darum, reuelos Nazis zu töten. Werbevideo (Bethesda): Alternative Zeitlinie: Die Nazis haben den Krieg gewonnen Ganz anders im neuesten Teil …

zum vollständigen Original-Artikel

„Sonic Forces: Speed Battle“ bietet Multiplayer-Wettrennen mit Sonic und Co

Wolfenstein II: Als die Nazis New York schmolzen